Der kleine Kobold Karponikus

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    bausatzkonstrukt

   
    zwischensinn

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   21.10.13 20:13
    Mein Gott ist der Kobold
   12.11.16 10:00
    autobinarysig101@gmx.com






..taraticulus und fuscus..

 

   ...zwei figuren aus "der kleine Kobold Karponikus 

         und die geheimnisvolle

  Brotbackbüchse       

 

Taraticulus war ein altes,         verschrobenes Männlein, nicht größer, als gerade mal einen Meter hoch. Er hatte einen schneeweißen langen Bart und zottelig wildes Haar, dass ihm nicht selten in das Gesicht fiel.

 

Büchsenmacher Taraticulus

 

Taraticulus lebte ganz tief verborgen in einem dunklen Wald, in einer kleinen schäbigen Holzhütte mit einem windschiefen Schornstein drauf. Dort saß er nächtelang vor seiner alten Werkbank und bastelte, schraubte und klebte an alten Blechdosen, Zierdosen, angelaufenen Silberdosen und Schmuckschatullen, verrosteten Apothekerdosen, löchrigen Muscheldosen, Salzdosen und allerhand anderer sonderbare verbeulter Kanister und Gefäßen, länglichen Trichtern aus Porzellan oder Glas, Eisen oder Kupfer, in unterschiedlichsten Größen und Formen.

Seepferdchen Fuscus

 

 

Etwas abseits der Werkbank stand auf einem windigen Stapel verstaubter Bücher ein dickbauchiges Wasserglas, dass aussah wie ein Goldfischglas. Darin befand sich auf einem dünnen Häufchen weißen Sands eine winzige und löchrige Steinhöhle und ein dünner, länglicher Seegrashalm, der nach oben hin aus dem Wasser heraus lurrte. Vor der kleinen Steinhöhle stand ganz still und leise, den dünnen Seegrashalm mit dem Greifschwanz fest umwickelt, ein gerade mal drei Zentimeter großes, kurzschnauziges und tief flaschengrünes Zwergseepferdchen.


Das Zwergseepferdchen hieß Fuscus und hatte einen lila-farbenen Turban um den Kopf gewickelt, zwei kaum sichtbare gelbe Bauchflossen, eine dünnhäutige, gelblich schimmernde Rückenflosse und eine weiße, viel zu groß geratene Brille auf den Augen, die aussah wie eine Taucherbrille. Auf Fuscus gab der Büchsenmacher Taraticulus ganz besonders Obacht, denn Fuscus beherrschte nämlich ebenfalls ein ganz besonderes Kunststück, das Büchsenschlüsselmachen. Wie von Zauberhand, wenn Taraticulus wieder einmal eine  neue Büchse entworfen hatte, fertigte es in seiner winzigen Steinhöhle über Nacht, den jeweils dazu passenden Schlüssel an.

 

25.10.13 17:49
 
Letzte Einträge: t-shirts von karponikus, die ersten kommentare..., die zeichnerin carolyn krüger, ..die sache mit dem führerschein


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung